Das Wappen der Gemeinde Warngau

Drei Orte, ein Wappen: Oberwarngau, Osterwarngau und Wall

Bürgermeister Lorenz Aigner ließ 1990 ein Wappen der Gemeinde Warngau erstellen.

Die beiden verschlungenen Seeblätter, ein altes Symbol des Klosters Tegernsee, deuten auf den ehemaligen Grundherrn hin, dem die Orte Oberwarngau und Wall untertan waren.

Das rote Kreuz ist das Symbol der Ding- und Gerichtstätte, die das Kloster Tegernsee Jahrhunderte lang in Oberwarngau unterhielt. Zugleich ist es ein Attribut des Kirchenpatrons St. Georg in Osterwarngau.

Die eiserne Kette ist das Zeichen des heiligen Leonhard. Ihm ist die Wallfahrtskirche Allerheiligen geweiht. Sie symbolisiert das einigende Band, das die drei ursprünglich eigenständigen Orte Oberwarngau, Osterwarngau und Wall in der Gemeinde miteinander verknüpft.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.