Panel öffnen/schließen

Pfarrkirche in Wall

Regelmäßige und gut besuchte Gottesdienste in der Waller Pfarrkirche St. Margareth sind Ausdruck eines lebendigen christlichen Glaubens
Kirche Wall

Die älteste Erwähnung einer Kirche in Wall stammt von 1160.

Die heutige Pfarrkirche St. Margareth wurde vom Tegernseer Klosterbaumeister Alexander Gugler Anfang des 16. Jahrhunderts errichtet. Der Turmoberbau wurde in seiner heutigen Form 1731 aufgesetzt. Von seiner Grundstruktur ist die Kirche ein spätgotischer Tuffsteinbau.

Die barocke Innenausgestaltung erfolgte in den Jahren ab 1755. Die barocken Deckenbilder waren später übermalt worden, wurden aber 1956 wieder freigelegt.