Panel öffnen/schließen

Wärmedämmung lohnt sich doch

Die Verbraucherzentrale Bayern berät kostenlos zum Wärmeschutz

  • Tipps zum Energiesparen

Dach und Außenwände nachträglich zu dämmen oder Fenster zu erneuern, verringert nicht nur die Heizkosten. Es verbessert auch den Wohnkomfort, weil die Innenseiten der Außenwände wärmer sind. Darüber hinaus schützt die Dämmung das Haus vor Feuchtigkeit und Schimmel. Kritiker solcher Maßnahmen verunsichern Verbraucher durch die Behauptung, dass Wärmedämmung zu teuer sei und Risiken für das Gebäude berge. "Auftretende Schäden sind jedoch meist die Folge von Planungs- oder Ausführungsfehlern", sagt die Verbraucherzentrale Bayern. Sie rät Verbrauchern, sich ausführlich zu informieren und eine Beratung im Rahmen der Aktion "Wärmedämmung lohnt sich doch" in Anspruch zu nehmen. In dieser kostenlosen Energieberatung erfahren Ratsuchende unter anderem, ob eine nachträgliche Dämmung in Frage kommt und welche Details bei der Umsetzung zu beachten sind. Auch eine erste Einschätzung zu den Kosten und der Höhe der Energieeinsparung wird geben.

Einen Beratungscoupon können Verbraucher im Aktionszeitraum von 22. September bis 30. November auf der Internetseite www.verbraucherzentrale-energieberatung.de herunterladen. Mit dem Coupon ist die Beratung zur Wärmedämmung in allen Beratungsstellen und Energieberatungsstützpunkten kostenlos. Bei Fragen zur Aktion und zum Thema hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern weiter. In Miesbach findet die Beratung jeden vierten Mittwoch im Monat von 8.45 bis 13.15 Uhr im Landratsamt, Rosenheimer Straße 3 statt. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich unter Tel. 08025 - 70 43 315. Telefonische Beratung und Terminvereinbarung sind auch möglich unter 0800 - 809 802 400 (kostenfrei).

Weitere Nachrichten